2015 Die Drehleiter war zu kurz - Personenbergung aus Kran

Kranführer wurde nach Kreislaufproblemen aus 60 m Höhe in Sicherheit gebracht

Landeck, 22. Juli 2015

Aufgrund gravierender Kreislaufprobleme des Kranfahrers bei einer Brückenbaustelle des Perjentunnels wurde die Feuerwehr Landeck zur Hilfeleistung alarmiert. Der 60 m hohe Kran war eine besondere Herausforderung und die Drehleiter mit ihren 30 m zu kurz, um bis zum Patienten vorzudringen (zur Unterstützung wurde mittels Drehleiter der Personen- und Materialtransport bis zu einer Höhe ca. 40 m durchgeführt). Nach einer Erstversorgung durch die Feuerwehr und dem Roten Kreuz Landeck wurde auch die Bergrettung Landeck-Zams alarmiert. In Zusammenarbeit mit der Bergrettung wurde die Person dann sitzend per Rettungswindel mit dem Seil abgelassen und dem Roten Kreuz Landeck übergeben.

Fotos: (c) 2015, Feuerwehr Landeck

kranbergung S16 10kranbergung S16 11kranbergung S16 12kranbergung S16 13 kranbergung S16 15 kranbergung S16 16 kranbergung S16 17 kranbergung S16 18 kranbergung S16 19 kranbergung S16 14

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 

Copyright © 2012 Feuerwehr Landeck | Alle Rechte vorbehalten | Impressum und Datenschutz | kommando(at)feuerwehr-landeck.at