2013 Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Landeck fand im Stadtsaal statt

Landeck, 6. Jänner 2013

 jhv 1

Am vergangenen Sonntag hielt die Feuerwehr Landeck ihre Jahreshauptversammlung im Stadtsaal ab. Die Rückschau auf das Jahr 2012 zeigte, dass die Herausforderungen hervorragend gemeistert werden konnten. Die Versammlung stand auch im Zeichen der Neuwahlen des Kommandos, die alle 5 Jahre turnusmäßig stattfinden.

Um Punkt 10:00 Uhr wurde die Versammlung von Kommandant Reinhold Greuter eröffnet und neben 143 Feuerwehrmitglieder konnte er auch zahlreich Ehrengäste wie die beiden Vizebürgermeister Herbert Mayer und Manfred Jenewein, zahlreiche Stadt- und Gemeinderäte und die Vertreter anderer Blaulichtorganisationen begrüßen. Der Bericht über das vergangene Jahr zeigte, wie arbeitsintensiv sich das Feuerwehrjahr für die Mitglieder gestaltete. Bei 205 Einsätzen (154 Technische und 51 Brandeinsätze), die zu 85 % im Gemeindegebiet Landeck absolviert wurden, zählte der Kommandant einige spektakuläre Einsätze nochmals auf. Er berichtete, dass es bei einem Wohnungsbrand in Landeck im Jänner nur knapp gelang, die 6 eingeschlossenen Personen in den oberen Stockwerken aus dem Gebäude zu retten und dass man bei zwei Einsätzen gemeinsam mit anderen Feuerwehren auch bis in Schweiz gerufen wurde.

Die wichtigste Voraussetzung für erfolgreiche Einsätze ist die Ausbildung: Es gab es ein umfangreiches Übungs- und Schulungsjahr mit 70 durchgeführten Übungen und zusätzlich einem eigenen Übungstag im Juni. 44 Kameraden aus Landeck besuchten 76 Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule und vier Gruppen nahmen an den Feuerwehrleistungsbewerben in Bronze und Silber erfolgreich teil. Neben der erfolgreichen Teilnahme einer Gruppe beim Technischen Leistungsbewerb und von vier Mitgliedern beim Strahlenschutzbewerb konnte Marcel Haslacher auch das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold erlangen.

Die Jugendfeuerwehr traf sich im abgelaufenen Jahr 47 mal und hat derzeit 23 Mitglieder. Bei diesen wöchentlichen Treffen wird neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung auch darauf geachtet, dass Sport, Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen und der verantwortliche Jugendbetreuer Anton Höpfl sorgt für ein abwechslungsreiches Programm. Die Jugendfeuerwehr ist der Stolz der Feuerwehr Landeck und sie Garant dafür, dass es keine Nachwuchssorgen gibt.

In seiner Ansprache wies Greuter darauf hin, dass die Drehleiter bereits 25 Jahre alt ist und an einen Austausch dieses wichtigen Rettungsgerätes gedacht werden muss. Diese Anschaffung wurde bereits mit den Gemeindeverantwortlichen besprochen und sowohl Herbert Mayer als auch Manfred Jenewein sagten ihre Unterstützung zu. Beide betonten in ihren Ansprachen unter anderem die gute Zusammenarbeit und das beste Gesprächsklima zwischen Gemeinde und Feuerwehr.

Nach den Ehrungen und Beförderungen wurden die Neuwahlen durchgeführt. Das bisherige Führungsduo mit Kommandant Reinhold Greuter und seinem Stellvertreter Felix Wolf wurde im Amt bestätigt und für weitere 5 Jahre gewählt. Ebenso wurde der bisherige Schriftführer Siegfried Trenkwalder wiedergewählt und lediglich beim Kassier ergab sich eine Änderung: Der bisherige Kassier Josef Zangerl trat aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl an und als neuer Kassier wurde Mathias Probst gewählt. Die anderen Mitglieder des Feuerwehrausschusses werden ernannt.

Der Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Hermann Wolf führte die Ehrungen und Beförderungen durch und gratulierte in seiner Ansprache zu den Leistungen im vergangenen Jahr.

jhv 2

jhv 3

jhv 4

Fotos: (c) Feuerwehr Landeck

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 

Copyright © 2012 Feuerwehr Landeck | Alle Rechte vorbehalten | Impressum und Datenschutz | kommando(at)feuerwehr-landeck.at