2014 Erfolgreiche Übung im 7km langen Landecker Tunnel

2 LKW brennen nach einem Unfall im Landecker Tunnel

tunnelueb Landecker-Tunneltunnelueb Landecker-Tunnel0

Verkehrsunfall im Landecker Tunnel, 2 LKW brennen, mehrere Fahrzeuge sind beteiligt. So lautete die Einsatzmeldung an die Leitstelle Tirol für eine große Übung im 7 km langen Tunnel.

Die Einsatzstelle, die sich ungefähr in der Mitte des Tunnels befand, wurde wie im Alarmplan vorgesehen von beiden Richtungen angefahren. Über das Südportal fuhr die Feuerwehr Landeck ein und von Norden übernahmen die Feuerwehr Landeck gemeinsam mit der FF Zams den Löschangriff.

Neben der Bekämpfung des Feuers, mussten noch mehrere Personen, die sich vorerst in Notrufnischen in Sicherheit gebracht haben, gerettet werden. Unterstützt wurde die Übung zudem von der ASFINAG-Tunnelzentrale in St. Anton a.A., wo gemeinsam mit den Mitarbeitern der ASFINAG Landecker Feuerwehrkameraden die Koordination übernahmen und so die Einsatzleitung bestmöglichst unterstützen konnten.

Bei dieser Übung hat sich wieder gezeigt, dass die gute Ausbildung und das jahrelange Tunneltraining der Feuerwehr Landeck ein geplantes und strukturiertes Vorgehen ermöglicht. Trotz der Vernebelung des Tunnels konnten die eingeübten Löschangriffe rasch und gezielt durchgeführt werden. Die Beobachter konnten in der anschließenden Übungsbesprechung im Einsatzzentrum Landeck von einer erfolgreichen Übung berichten. Auf Seiten der Feuerwehr Landeck standen 6 Fahrzeuge mit 34 Atemschutzgeräteträger (SSG- und Twinpak-Geräte) im Tunnel im Einsatz.

 Fotos und Film: (c) Feuerwehr Landeck, 2014

tunnelueb Landecker-Tunnel2tunnelueb Landecker-Tunnel3

tunnelueb Landecker-Tunnel5tunnelueb Landecker-Tunnel4tunnelueb Landecker-Tunnel6tunnelueb Landecker-Tunnel7Tunnelueb moltertobel 04

Fotos und Film: (c) Feuerwehr Landeck, 2014

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich 

Copyright © 2012 Feuerwehr Landeck | Alle Rechte vorbehalten | Impressum und Datenschutz | kommando(at)feuerwehr-landeck.at